Fraunhofer Smart Service Design Methode

Intelligente Services und Produkte anbieterneutral planen und umsetzen

Herausforderung

Die digitale Transformation verändert Produkte und Dienstleistungen. Viele Unternehmen stellen sich daher die Frage nach neuen digitalen Geschäftsmodellen und Serviceangeboten, die zukünftig – falls marktseitig möglich – kostenpflichtig angeboten werden. Dieser Veränderungsprozess wirkt sich u.a. auf Verantwortlichkeiten, Prozesse, Daten und die IT-Systemlandschaft der Hersteller und Anbieter aus. Mitarbeiter, die diesen Veränderungsprozess vorantreiben können, sind aufgrund fehlender Kompetenzen im Bereich der Digitalisierung in den Unternehmen oft nicht vorhanden. Die IT-Systemlandschaft ist meist noch auf die interne Unterstützung von Geschäftsprozessen ausgelegt und nicht als Teil eines innovativen Leistungsangebots angedacht. In diesem Fall machen sich Hersteller und Anbieter Gedanken, wie sie die geeignete IT-Systemlandschaft selbst oder mit Unterstützung durch IT-Dienstleister aufbauen können. Dabei spielen auch Fragen nach der Akquisition, Aufbereitung und Bereitstellung von Daten eine Rolle. Insbesondere die Auswahl geeigneter Algorithmen zur Datenauswertung als Grundlage für die Umsetzung innovativer neuer Serviceangebote. Dies sind nur einige der Fragestellungen, die Unternehmen heute bei der Vorbereitung und Umsetzung von intelligenten Services beschäftigen.

Wie können Unternehmen nun trotz der vielen Herausforderungen die digitale Transformation ihrer Produkte und Dienstleistungen voranbringen?

Methodik

Das Fraunhofer IAO hat hierfür die Fraunhofer Smart Service Design Methode entwickelt. Eine Methode, die es ermöglicht, anbieterneutral digitale Services in einem Unternehmen zu konzipieren und geeignete Umsetzungspartner sowie Lösungen zu identifizieren und auszuwählen. Die Methode

  • integriert die Smart Services in die jeweilige Unternehmensstrategie,
  • unterstützt bei der Identifikation und Entwicklung neuer innovativer Serviceideen und Geschäftsmodelle,
  • entwickelt ein unternehmensspezifisches Smart Service Konzept basierend auf der Ausgangssituation des jeweiligen Unternehmens, das neben der IT-Landschaft auch Aspekte zu Verantwortlichkeiten, Prozessen sowie Daten umfasst und
  • begleitet Unternehmen bei der Identifikation und Auswahl geeigneter Lösungen und Realisierungspartner.

Nutzen

  • Ganzheitliche Methode zur Entwicklung von Smart Services unter Berücksichtigung strategischer, fachlicher und technischer Aspekte,
  • Anbieterneutrales Vorgehen basierend auf der Ausgangssituation des jeweiligen Unternehmens
  • Profitieren von den langjährigen Erfahrungen des Fraunhofer IAO im Bereich der Entwicklung und Umsetzung digitaler und intelligenter Services

Ergebnis

  • Ausrichtung der Smart Service Aktivitäten an den jeweiligen strategischen Vorgaben,
  • Geschäftsmodelle und Smart Service Ideen und deren inhaltliche Detaillierung,
  • Smart Service Architektur unter Berücksichtigung von Prozessen, Daten und IT-Systeme,
  • Anforderungsspezifischer Kriterienkatalog und ausgewählte Realisierungspartner.

Referenzprojekte

zum Thema Smart Services und Cloud-basierte Plattformen

Mehr zum Thema Smart Services und Cloud-basierte Plattformen

 

Potenzialstudie Blockchain

Die Studie untersucht, wie Energiegenossenschaften und kleine Energieerzeuger die Blockchain-Technologie nutzbringend einsetzen können. 

 

Publikation

Cloud Mall Baden-Württemberg

Die Studie ermittelt Trends und Tendenzen rund um Cloud-Lösungen in KMUs in Baden-Württemberg.