Webinar  /  26. Januar 2022  -  09. März 2022, 9:00 - 13:00 Uhr

Coaching-Start »KI für Produkte und Services«

Methoden und Modelle für KI-Projekte in der Praxis

Welche Potenziale für neue Geschäftsmodelle bieten Daten und Künstliche Intelligenz (KI) bei der Digitalisierung von Produkten und Services? Wie können die eigenen Geschäftsprozesse mit Hilfe von KI verbessert werden? Wie sehen KI-Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus? Ziel des Coachings ist es, KMU bei der Durchführung von KI-Projekten mit Sensordaten zu unterstützen.

Das Coaching richtet sich vor allem an KMU, die ein datenbasiertes Projekt im Unternehmen strukturiert planen und durchführen möchten. In einem individuellen, ca. einstündigen, Gespräch können die teilnehmenden Unternehmen vorab ihre aktuelle Situation schildern, um eine Grundlage für einen intensiveren Austausch zu schaffen und die inhaltliche Ausrichtung des Workshops zu schärfen. Die Informationen werden vertraulich behandelt.

Die anschließenden vier Gruppentermine finden als Online-Seminare im Abstand von zwei Wochen statt. Idealerweise bringen die Teilnehmenden in dieser Zeit eine eigene Projektidee ein, um diese im Rahmen des Coachings unter fachlicher Begleitung schärfen zu können. Alternativ können auch fiktive Use-Cases zur Verfügung gestellt werden. Zu den individuellen Herausforderungen und Konzepten gibt es direktes Feedback von anderen Teilnehmenden sowie den Expert*innen des Fraunhofer IAO.

 

Inhalte und Schwerpunkte des Coachings:

Für die Teilnahme am Coaching wird kein Vorwissen im Bereich künstlicher Intelligenz vorausgesetzt. Der inhaltliche Schwerpunkt dieses Coachings liegt auf der Durchführung von KI-Projekten mit Sensordaten. Durch diesen Fokus auf Zeitreihen können KMU insbesondere lernen, wie mithilfe von KI Prognosen zukünftiger Entwicklungen (Trends) oder die Erfassung unüblicher Abweichungen gewinnbringend für ein Unternehmen eingesetzt werden können. Ein Beispiel stellt die automatisierte Nachbestellung knapper Werkstoffe oder Ressourcen dar, die mithilfe von Sensorik erfasst wird.

Im Rahmen des Coachings werden folgende Inhalte vermittelt:

  • Inhaltliche Ausrichtung und Voraussetzungen erfolgreicher KI-Projekte: Festlegen der Zielsetzung auf Basis von Anforderungen, Nutzerbedarfen sowie der betroffenen Ist-Situation
  • Strukturiertes Aufsetzen des Projektrahmens mit Fokus auf Projektmanagement, Team und Kompetenzen sowie rechtlichen Aspekten und Datenzugriff
  • Aspekte der Realisierung vom Datenverständnis über Technologieauswahl bis hin zur Evaluation
  • Nutzbarmachung der Ergebnisse durch Integration auf technischer und organisatorischer Ebene

 

Benefits:

  • Methoden zur Ergänzung von Produkten und Dienstleistungen um künstliche Intelligenz
  • Exemplarische oder begleitend eigene Konzepte aus den Workshop-Inhalten

 

Coaching-Termine:

  • 26. Januar: 9.00 - 13.00 Uhr 
  • 9. Februar: 9.00 - 13.00 Uhr 
  • 23. Februar: 9.00 - 13.00 Uhr 
  • 9. März: 9.00 - 13.00 Uhr 

Im Anschluss an die Termine sind die Teilnehmenden herzlich eingeladen, sich mit den Referierenden sowie weiteren Teilnehmenden auszutauschen und zu vernetzen.

 

Die Veranstaltung richtet sich an:

  • (Künftige) Projektleiter*innen für datenbasierte Projekte
  • Manager*innen, welche ihre Entscheidungsgrundlage in Bezug auf datenbasierte Projekte stärken möchten
  • insbesondere KMU aus Baden-Württemberg mit maximal 500 Mitarbeitenden