SmartAIwork

KI-Toolbox für Macher#

© Fraunhofer IAO

Künstliche Intelligenz (KI) gewinnt auch in der Arbeitswelt immer mehr an Bedeutung. Viele Unternehmen fragen sich deshalb, ob Künstliche Intelligenz in ihre sachbearbeitenden Tätigkeiten passt und wie sie ein KI-Projekt aufsetzen können. Mit der KI-Toolbox für Macher stellt das Verbundprojekt »SmartAIwork« fünf praktische Online-Werkzeuge vor, die Unternehmen auf ihrem Weg in die digitale Transformation unterstützen.

Quick-Check: Eignung von Aufgaben für KI-Automatisierung#

Sie haben bereits eine Vorstellung davon, welche Aufgabe in Ihrem Unternehmen bzw. Ihrer Einrichtung durch Künstliche Intelligenz unterstützt werden soll? Nutzen Sie den hier verfügbaren Quick Check, um zu überprüfen, ob diese Aufgabe für eine KI-Automatisierung geeignet ist!

Ihr Ansprechpartner:

David Kremer | david.kremer@iao.fraunhofer.de

Zum O-Ton »Automatisierbarkeit von Aufgaben«:#

Interaktiver Katalog: KI-Anbieter und KI-Produkte#

Bei der Einführung neuer Software im Unternehmen, gerade unter dem Aspekt KI, stellt Unternehmen immer wieder vor Herausforderungen. Welche Funktionalitäten werden benötigt, um ein anstehendes Problem effektiv zu lösen. Mit dem interaktiven Katalog zu KI-Anbietern und KI-Produkten für Sacharbeit lernen sie eine repräsentative Anzahl an Anbietern und deren Lösungen Markt kennen. Lassen Sie sich inspirieren, ergänzend zur Marktstudie »KI-Anwendungen für die Sachbearbeitung« aus der Studienreihe »Automatisierung und Unterstützung in der Sachbearbeitung mit Künstlicher Intelligenz«!

Ihre Ansprechpartnerin:

Claudia Dukino | claudia.dukino@iao.fraunhofer.de

 

Im Interaktiven Katalog finden Sie übersichtlich dargestellt für welche Unternehmensfunktion es KI-Anwendungen gibt und welche Probleme sie lösen können:

Zum Interaktiven Katalog

 

In den Steckbriefen finden Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen KI-Anwendungen zu den Themenstellungen:

  • Markt, Unternehmensfunktionen und Basistechnologien
  • Trainings- und Lernphasen
  • Integration der Anwendung
  • Kosten, Lizenzen und Demoversionen
  • Schulung und Support

Zu den Steckbriefen der KI-Anwendungen

 

Zum O-Ton »Interaktiver Katalog«:#

Selbsteinschätzung: Reifegrad Prozessorientierung für Digitalisierung und KI#

Sie interessieren sich für Einsatzmöglichkeiten künstlicher Intelligenz in Ihrem Unternehmen, ihrer Organisation? Ihnen ist klar, dass Arbeitsprozesse sehr gut bekannt sein müssen, um Digitalisierung und/oder Künstliche Intelligenz zur Automatisierung von Arbeit oder zur Unterstützung von Beschäftigten erfolgreich einzusetzen? Nutzen Sie das hier verfügbare Instrument zur Selbsteinschätzung des Reifegrades von Prozessorientierung und starten Sie Ihren Weg zur Prozessverbesserung.

Ihre Ansprechpartnerin:

Anne-Sophie Tombeil | anne-sophie.tombeil@iao.fraunhofer.de

Zum O-Ton »Prozesse für KI«:#

Checkliste: Daten- und Dokumenten-Readiness für die KI-Implementierung#

Vielen Unternehmen fällt es schwer, die Anwendungsmöglichkeiten von KI in ihrem jeweils spezifischen Kontext einzuschätzen, weil den Unternehmen oftmals nicht klar ist, welche Voraussetzungen auf Datenseite zu Grunde liegen bzw. wie die diesbezügliche Situation des Unternehmens zu bewerten ist. Das Tool kann Unternehmen zur Vorbereitung eines KI-Einsatzes dienen. Die Resultate sind zwingende Voraussetzung, um die eigene Ausgangssituation im Unternehmen hinsichtlich der Daten und Dokumentenmanagement-systeme (DMS) bewerten zu können. Dieses Wissen ist notwendig, um eine entsprechende Basis zu schaffen und aufzuzeigen, welche Voraussetzungen notwendig sind, um KI im Unternehmen einzuführen.  Mithilfe des Tools werden Vorhandensein, Verfügbarkeit, Volumen und Qualität von Daten beleuchtet und bewertet. Es geht also darum zu ermitteln, welche Daten und Dokumente im Unternehmen vorhanden sind und wie diese vorliegen (Quelle, Schnittstellen, Verfügbarkeit, Volumen, Qualität). Entsprechende Probleme in diesem Zusammenhang können z.B. sein, dass notwendige Daten noch nicht digitalisiert sind oder nicht erfasst werden, nur wenige Datensätze/Fälle vorhanden oder Fehler in den Daten (z.B. nach OCR) vorhanden sind. Im Hinblick auf mögliche Lösungsansätze gerade auch bei Small Data geht es um die richtige Aufbereitung und Speicherung von Daten, das Gestalten von Prozessen und Systemen mit Schnittstellen für KI sowie das Gestalten von Arbeitsplätzen und Tätigkeiten.

Ihre Ansprechpartner:

Mirjana Stanisic-Petrovic | mirjana.stanisic@iao.fraunhofer.de

Dietmar Kopperger | dietmar.kopperger@iao.fraunhofer.de

Zum O-Ton »Daten- und Dokumenten-Readiness für KI«:#