KI-Fortschrittszentrum »Lernende Systeme und Kognitive Robotik«

Wirtschaftliche Chancen von Künstlichen Intelligenz nutzen

© lassedesignen - Fotolia

Herausforderung

Potenzial erkannt, Umsetzung verkannt? Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen sind Schlüsseltechnologien für die Zukunft des Digitalstandorts Deutschland. Ihre Einführung und Umsetzung in praxistaugliche Anwendungen, die wirtschaftlich nutzbar sind, erfordern jedoch eine strategische Transformation auf verschiedenen Ebenen.

Speziell für kleine und mittlere Unternehmen bietet das KI-Fortschrittszentrum einen Akteur, der KI-Methoden auch in KMUs hineinträgt und dabei berät, wie sie von KI profitieren können und welche KI-Technologien für die individuelle Problemstellung geeignet sind.

Damit unterstützt das KI-Fortschrittszentrum des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO sowie des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA Unternehmen als Teil des Cyber-Valley-Konsortiums an der Schnittstelle zwischen anwendungsorientierter Wissenschaft und exzellenter Forschung dabei, innovative KI-Anwendungen und menschzentrierte KI-Lösungen zu entwickeln.

Methodik

Ein zentraler Schwerpunkt des KI-Fortschrittzentrums ist die direkte Kooperation mit Industrieunternehmen. Machbarkeitsstudien und Projekte zur Entwicklung erster Prototypen von KI-Anwendungen werden teilweise über das Budget des Fortschrittzentrums finanziert. Um strategische Partnerschaften aufzubauen, haben Industrieunternehmen die Möglichkeit, so genannte Enterprise Labs zu betreiben und zu finanzieren. In diesen Labs können ein oder mehrere Forscher*innen des KI-Fortschrittszentrums ihre ganze Aufmerksamkeit den spezifischen Fragestellungen des jeweiligen Industrieunternehmens widmen.

Alle Aktivitäten des Zentrums verfolgen das Ziel, eine menschzentrierte KI zu entwickeln, der die Menschen vertrauen und die sie akzeptieren. Nur wenn Menschen mit neuen Technologien intuitiv interagieren und vertrauensvoll zusammenarbeiten, kann deren Potenzial optimal ausgeschöpft werden. Daher konzentrieren sich die Forschungsaktivitäten unter anderem auf die Themen Erklärbarkeit, Datenschutz, Sicherheit und Robustheit von KI-Technologien.

Ergebnis

Das KI-Fortschrittszentrum ist eine zentrale Anlaufstelle für anwendungsorientierte KI-Forschung für Unternehmen in Baden-Württemberg. Es führt Forschungsprojekte durch, die für den Produktions- und Dienstleistungssektor relevant sind, und dient als Schnittstelle zwischen der Industrie und der Grundlagenforschung innerhalb des bestehenden Cyber Valley-Konsortiums, das neben den genannten Forschungseinrichtungen mehrere Industriepartner umfasst. Das KI-Fortschrittszentrum kann so über die bestehenden Partner hinaus den Technologietransfer in die Industrie ermöglichen.

Einen Überblick darüber, welche Branchen und Themen sich besonders für innovative KI-Anwendungen in der betrieblichen Praxis eignen und wie diese sich umsetzen lassen, geben zehn Studien, die im Rahmen des KI-Fortschrittszentrums entstehen. Diese stehen auf der Website des KI-Fortschrittszentrums kostenfrei zur Verfügung.

Produkte und Leistungen

 

Fraunhofer KI-Kick-Starter Bundle

Künstliche Intelligenz ist in aller Munde. Doch wie starten Unternehmen ihre Aktivitäten im Bereich Künstliche Intelligenz am besten? 

 

Dienstleistung

Prototyping für Smart Service

Bedarfsorientiert unterstützen wir bei Auswahl, Installation und Konfiguration neuester Technologien und Software.

Methode

Digitalkonzept für Ihre Produkte

Unsere DigiTIPS-Methode unterstützt Unternehmen in ihrer Digitalstrategie für smarte Services und Produkte. 

Dienstleistung

Praxispiloten zur digitalen Transformation

Kostenfreie fachliche Unterstützung von kleinen oder mittleren Unternehmen bei einem konkreten Digitalisierungsprojekt.

Mehr zum Thema Smart Services und Cloud-basierte Plattformen

 

Publikation

Innovation durch Kooperation

Cloud Computing als Wegbereiter gemeinsamer Leistungsangebote und verbesserter Wertschöpfungsketten.

 

Potenzialstudie Blockchain

Die Studie untersucht, wie Energiegenossenschaften und kleine Energieerzeugende die Blockchain-Technologie nutzbringend einsetzen können.