Transferzentrum 5G4KMU

Herausforderung

Während 4G sich vornehmlich auf die Vernetzung von Menschen konzentriert hat, setzt der neue Mobilfunkstandard 5G den Fokus auf den industriellen Bereich. Dazu tragen nicht nur eine verbesserte Bandbreite (20Gbit/s), eine geringere Latenz (1ms) sowie die Möglichkeit, viele Geräte auf engem Raum miteinander zu vernetzen (1 Mio Geräte/km²) bei. Hinzu kommt, dass es mit 5G möglich sein wird, diese Merkmale je nach Anwendungsfall bedarfsgerecht anwenden zu können (Network Slicing). Beispielsweise, benötigt ein Anwendungsfall eine hohe Bandbreite für wenige Geräte während ein anderer lediglich die Vernetzung vieler Geräte erfordert, wobei die Übertragungsgeschwindigkeit nachrangig ist. Mittels Network Slicing können beide Szenarien auf der Basis einer gemeinsamen Infrastruktur realisiert werden. Damit bildet 5G eine ausgesprochen wichtige Grundlage für neuartige Anwendungen in den Bereichen Smart Services und Products, Industrie 4.0, Logistik, Autonomes Fahren und vor allem Internet der Dinge (IoT).

Das Transferzentrum 5G4KMU bietet kleinen und mittelständigen Unternehmen einen einfachen Einstieg in die Themen rund um 5G. Durch die Unterstützung unterschiedlicher Forschungsinstitute können die Unternehmen erste Erfahrungen mit der neuen Technologie sammeln und Innovationen auf Basis von 5G fördern.

Methodik

Es entstehen vier regionale Testumgebungen in Stuttgart, Mannheim, Freudenstadt und Reutlingen. Der Fokus der Testumgebungen liegt vorrangig auf den Bereichen Produktion, Logistik, Labor und Klinik.

Abhängig von den Kernkompetenzen fokussiert sich jede Testumgebung auf einen Themenbereich:

  • Stuttgart, Fraunhofer IPA: 5G in Fabriken und Produktionssystemen / Fraunhofer IAO: Smart Services und Smart Products auf Basis von 5G
  • Mannheim, Projektgruppe für Automatisierung in Medizin und Biotechnologie PAMB des Fraunhofer IPA: 5G in Kliniken und Laboren
  • Freudenstadt, Centrum für Digitalisierung, Führung und Nachhaltigkeit Schwarzwald (kurz: Campus Schwarzwald): 5G in der Produktion, Schwerpunkt Maschinenbau
  • Reutlingen, Reutlinger Zentrum Industrie 4.0: Logistik-Anwendungen, sowie Identifikation und Entwicklung neuer Geschäftsfelder für den Mittelstand

Ergebnis

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO untersucht die Möglichkeiten von 5G im Kontext von Cloud-basierten Lösungen, insbesondere im Internet der Dinge (IoT). Im Fokus stehen dabei praktische Fragestellungen sowie Herausforderungen, Lösungen und Tests zur Entwicklung von Smart Services bzw. Smart Products. In diesem Zusammenhang spielt die Bedeutung von neuen, innovativen Geschäftsmodellen, der Vernetzung, des Cloud Computing und geeigneter Architekturen sowie der Künstlichen Intelligenz eine besondere Rolle in unseren Aktivitäten. Entsprechend diesen Schwerpunkten möchte das Fraunhofer IAO die 5G-Technologie kleinen und mittelständische Unternehmen zugänglich machen. Durch die Unterstützung der Unternehmen von der Konzeption intelligenter Produkte und Services, über erste prototypische Umsetzungen bis zu deren Erprobung in der hierfür zur Verfügung stehenden 5G-Testumgebung, können Ideen bis hin zur Markteinführung betreut werden.

 

Derzeit findet der Aufbau der Testumgebungen und der 5G-Infrastruktur statt.

Wir informieren Sie an dieser Stelle über den Bewerbungsstart.

Produkte und Leistungen

 

Fraunhofer KI-Kick-Starter Bundle

Künstliche Intelligenz ist in aller Munde. Doch wie starten Unternehmen ihre Aktivitäten im Bereich Künstliche Intelligenz am besten? 

 

Dienstleistung

Prototyping für Smart Service

Bedarfsorientiert unterstützen wir bei Auswahl, Installation und Konfiguration neuester Technologien und Software.

Methode

Fraunhofer Digital Service Design Method

Die Methode ermöglicht es, digitale Services in einem Unternehmen zu konzipieren und Umsetzungspartner sowie Lösungen zu identifizieren und auszuwählen. 

Dienstleistung

Praxispiloten zur digitalen Transformation

Kostenfreie fachliche Unterstützung von kleinen oder mittleren Unternehmen bei einem konkreten Digitalisierungsprojekt.

Weitere Referenzprojekte

zum Thema Smart Services und Cloud-basierte Plattformen

Mehr zum Thema Smart Services und Cloud-basierte Plattformen

 

Publikation

Cloud Mall Baden-Württemberg

Die Studie ermittelt Trends und Tendenzen rund um Cloud-Lösungen in KMUs in Baden-Württemberg. 

 

Publikation

Cloud Computing im Mittelstand 2017

Die Studie untersucht, welche Cloud Computing Trends und Themen für kleine und mittelständische Unternehmen relevant sind.